Erfahrungs-Projekt der evangelischen Kirche

Weiterbildung für Senioren in Rheinland-Pfalz Aus Erfahrung gut. Die älteren Frauen und Männer in Deutschland verfügen über ein kostbares Gut, das jüngere Menschen gar noch nicht haben können: Erfahrung.

Wer viele Jahre seines Lebens in einem bestimmten Beruf tätig war, kann darüber viel erzählen. Von diesem Erfahrungs-Schatz der älteren Generation sollen in Zukunft auf die Jüngeren profitieren. Diese Ansicht vertritt die evangelische Kirche in Rheinland-Pfalz.



Sie hat ein Weiterbildungs-Projekt ins Leben gerufen, dass auch vom Bundesland Rheinland-Pfalz mit 63.000 Euro gefördert wird. 40 Senioren sollen für Tätigkeiten, die sie ehrenamtlich ausüben, ausgebildet werden. Dabei geht es darum, dass die älteren Frauen und Männer ihre Erfahrungen und Fähigkeiten, die im Laufe der Zeit ansammeln konnten, an die jüngere Generation weitergeben. Foto: Stefanweihs, flickr.

Das Berufsleben bietet hier ein optimales Betätigungsfeld. Viele junge Menschen wissen oft nicht, welche Voraussetzungen die verschiedenen Berufe mit sich bringen. Die Senioren können hierbei mit Rat und Tat zur Seite stehen und ihre Meinungen über Berufe, die sie selbst in ihrer aktiven Zeit ausgeübt haben, weitergeben.

Das ist aber nur ein Teil der Arbeit, mit der die Seniorentrainer konfrontiert werden. Ein weiteres Betätigungsfeld liegt in der Durchführung von Nachbarschaftsprojekten. Das Weiterbildungsprojekt der evangelischen Kirche gibt es bereits seit neun Jahren.

Seither waren bereits 200 ältere Mitmenschen mit dem Projekt befasst. Die Erfahrungen sind so gut, dass auch im Jahr 2011 wieder 40 Senioren-Trainer ausgebildet werden sollen.

Interessierte können Infomationen dazu auf der Homepage www.seniortrainer-rlp.de abrufen.

Erfahrungs-Projekt der evangelischen Kirche, 5.0 out of 5 based on 1 rating

GD Star Rating
loading...

Beitrag kommentieren